Die alten und die neuen Meister

Mit 30 cm Schnee und Stromausfall am Samstag, dem 9.12., war eigentlich kein Wettkampf möglich, da im Hallenbad nur Notbeleuchtung lief, und der Hubboden nicht bewegt werden konnte. Also tobten die Kids erst einmal im Schnee herum, und die Eltern und Übungsleiter bereiteten trotzdem alles vor. Dann gab es endlich wieder Licht, und unsere Schwimmmeistern Dorit gab richtig „Gas“ in der Anlage, und dann - 2 Stunden später – gingen unsere 100 m Freistilschwimmer an den Start!

Wegen des doch erheblichen Schneefalls sind viele unserer Klitzekleinen gar nicht erst erschienen, so auch unsere Handicap-Schwimmer und die „alte“ Wettkampfmannschaft, die natürlich zu einem Duell mit unserer WK 1 eingeladen war. Somit entfielen einige Wettkämpfe, und wir konnten die verlorene Zeit wieder aufholen.

Sehr schön verlief in diesem Jahr unser Lichterschwimmen in der Choreografie von Nina Wimmer und Anna Rüprich, die diesen Auftritt in wochenlanger Kleinarbeit mit unserer WK 2 erarbeitetet hatten. Dank an euch Alle!

Ja, und dann kam nach alter Tradition auch „unser“ Nikolaus mit Geschenken für unseren Nachwuchs. Und es gab wie immer für alle ein reichhaltiges Buffet und köstliche Getränke, die wir dann gemeinsam bei Kerzenschimmer genießen konnten. Endlich aber das wichtigste: Die Siegerehrung mit den Geschenken für die Wk 1 und Wk 2-Schwimmer, die dringend ein neues Outfit benötigten.

Pokale gab es dann für unsere alten und neuen Vereinsmeister wie folgt:

  • 100 m Freistil Anna Rüprich und Jannik Schuller
  • 100 m Brust Nina Wimmer und Jannik Schuller
  • 100 m Rücken Franzi Clauß und Nils Ditscheid
  • 100 m Schmetterling Nina Wimmer und Michi Tenten
  • 200 m Lagen Nina Wimmer und Jannik Schuller

Die gesamte Pokalwertung – also die Addition von erreichten Punkten in der Jahrgangswertung gewannen bei den Mädchen Nina Wimmer und bei den Jungen Jannik Schuller.

Herzlichen Glückwunsch ! Und übrigens es sind super neue Bestzeiten geschwommen worden, sodass wir alle auf ein gutes Gelingen in 2018 hoffen können!

Natürlich wurden auch die Übungsleiter reich beschenkt und sagen danke schön. Und überhaupt sagen wir allen Dank, die uns laufend mit technischer Hilfe, als Übungsleiter, als Kampfrichter, Pkw-Fahrer zu den Wettkämpfen und mit Geldspenden zur Verfügung stehen. Ohne unsere Eltern könnten wir uns diesen Aufwand, den wir mit unseren Wettkampfmannschaften betreiben, gar nicht leisten, und wir sind glücklich, dass es in der Abteilung Schwimmen so gut läuft. Also sagen wir nochmals danke und alles Liebe und Gute für das neue Jahr!