Die alten und die neuen Meister

Mit 30 cm Schnee und Stromausfall am Samstag, dem 9.12., war eigentlich kein Wettkampf möglich, da im Hallenbad nur Notbeleuchtung lief, und der Hubboden nicht bewegt werden konnte. Also tobten die Kids erst einmal im Schnee herum, und die Eltern und Übungsleiter bereiteten trotzdem alles vor. Dann gab es endlich wieder Licht, und unsere Schwimmmeistern Dorit gab richtig „Gas“ in der Anlage, und dann - 2 Stunden später – gingen unsere 100 m Freistilschwimmer an den Start!

Wegen des doch erheblichen Schneefalls sind viele unserer Klitzekleinen gar nicht erst erschienen, so auch unsere Handicap-Schwimmer und die „alte“ Wettkampfmannschaft, die natürlich zu einem Duell mit unserer WK 1 eingeladen war. Somit entfielen einige Wettkämpfe, und wir konnten die verlorene Zeit wieder aufholen.

Sehr schön verlief in diesem Jahr unser Lichterschwimmen in der Choreografie von Nina Wimmer und Anna Rüprich, die diesen Auftritt in wochenlanger Kleinarbeit mit unserer WK 2 erarbeitetet hatten. Dank an euch Alle!

Ja, und dann kam nach alter Tradition auch „unser“ Nikolaus mit Geschenken für unseren Nachwuchs. Und es gab wie immer für alle ein reichhaltiges Buffet und köstliche Getränke, die wir dann gemeinsam bei Kerzenschimmer genießen konnten. Endlich aber das wichtigste: Die Siegerehrung mit den Geschenken für die Wk 1 und Wk 2-Schwimmer, die dringend ein neues Outfit benötigten.

Pokale gab es dann für unsere alten und neuen Vereinsmeister wie folgt:

Der TSV Much startete mit einer weiblichen und einer männlichen Mannschaft bei der Staffelmeisterschaft im Bezirk Mittelrhein in der offenen Klasse. Bei diesem Wettkampf werden alle Lagen, also Freistil, Rücken, Brust, Schmetterling und Lagen, als 4 x 100 m Staffeln geschwommen. Der Gewinner wird aus der Addition alle 5 Staffelzeiten ermittelt. Die Mädchenstaffel mit den Teilnehmerinnen Franzi Clauß, Catrin Müller, Anna Rüprich, Luca und Nina Wimmer sowie Vanessa Thiele belegte den 1.Platz. Alle Schwimmerinnen konnten ihre Zeiten in den einzelnen Lagen verbessern.

 

Außerdem rückte die 4x100 m Lagenstaffel auf Platz 42 in Deutschland und auf Platz 12 in NRW, die 4x100 m Freistilstaffel auf Platz 82 in

Deutschland und auf Platz 22 in NRW. Die Jungenstaffel mit den Teilnehmern Nils Ditscheid, Jannik Schuller und Michi und Sebastian

Tenten musste in jeder Staffel mit den gleichen Teilnehmern schwimmen und belegte den 2. Platz. Auch die Jungen verbesserten ihre Zeiten,


und die 4x100 m Lagenstaffel rückte auf Platz 73 in Deutschland und auf Platz 20 in NRW,

die 4x100 m Freistilstaffel sogar auf Platz 49 in  Deutschland und auf Platz 17 in NRW.

 

Das war für den TSV Much und für unsere Aktiven ein sehr erfolgreiches Team-Wochenende !

Herzlichen Glückwunsch euch Allen !

Wie schon seit zwei Jahren ist das Leistungszentrum Köln für Wettkämpfe noch immer geschlossen, sodass wir dieses Wochenende wieder in Duisburg verbringen mussten.
Für Schwimmer, Trainer und Kampfrichter bedeutet das vor allem sehr früh aufstehen und spät wieder nach Hause kommen !

Mit 11 Aktiven konnten wir in Duisburg starten; das waren die Schwimmer/innen, die die Qualifikationszeiten erfüllt hatten.

Unsere Ergebnisse sahen dann aus wie folgt:

Bei 52 Starts erreichten unsere Aktiven 5 erste, 7 zweite und 9 dritte Plätze !

Jannik Schuller, Vincent Geidel und Vanessa Schach schwammen hervorragende neue Bestzeiten !

Je 5 Medaillen errangen Nina Wimmer (3x1., 1x2. und 1x 3 Platz) und Catrin Müller (3x2. Und 2x 3. Platz). 4mal aufs Treppchen schwamm sich unser Abiturient Sebastian Tenten (1x1., 1x2.und 2x 3. Platz). Michi Tenten (1x1., 1x2. Platz) und Nils Ditscheid (1x2. Und 1x3. Platz) erkämpften sich ebenfalls je 2 Medaillen, und Franzi Clauß, Anna Rüprich und Luca Wimmer erreichten jeweils eine Bronzemedaille.

Mit diesen starken Leistungen der Schwimmer/innen stellt der TSV Much mit Nina Wimmer die Bezirksmeisterin über 200 m Brust und die Bezirksjahrgangsmeisterin im Jahrgang 2000  über 200 m und 100 m Brust und mit den Brüdern Sebastian und Michael Tenten die Bezirksjahrgangsmeister über 200 m Schmetterling in den Jahrgängen 1999 und 2002.  Wirklich Super-Leistungen und darum:

Glückwünsche an Alle !

Das Trainerteam der Schwimmabteilung

Ein anstrengendes Wochenende für unsere Wettkampfmannschaft. Einlass in Dortmund 8.00 Uhr –also mussten wir schon um 6.30 Uhr hier losfahren, und abends kamen wir dann auch entsprechend spät nach Hause. Aber unsere Wettkampfkinder müssen auf 50 m Bahnen starten, die es in unserem Bezirk - außer in Bonn – gar nicht mehr gibt. Darum nehmen wir an Wettkämpfen teil, die in Dortmund, Wuppertal oder Duisburg stattfinden. Diese Wettkämpfe benötigen wir zur Vorbereitung auf Bezirks-, NRW- und Deutsche Jahrgangsmeisterschaften, die eben auf 50 m Bahnen im ersten Halbjahr eines jeden Jahres ausgeschrieben werden.

Natürlich waren wir auch wieder erfolgreich. Freigeschwommen für die Pflichtzeiten auf NRW-Meisterschaften haben sich Catrin Müller, Anna Rüprich, Nina Wimmer und Sebastian Tenten. Das war schon ganz beachtlich, und wir sind guter Hoffnung, dass noch einige mehr die Pflichtzeiten erreichen bzw. unterbieten. Viele neue Bestzeiten und gute Platzierungen wurden erreicht, z.B. von

  • Nina Wimmer 5x1. Platz, 2x 3. Platz
  • Catrin Müller 2x1. Platz, 1x2. Platz
  • Sebastian Tenten 1x1. Platz, 1x3. Platz
  • Julia Stucke 1x1. Platz
  • Anna Rüprich 3x2. Platz
  • Nils Ditscheid 1x2., 1x3. Platz
  • Michi Tenten 1x2 Platz
  • Vanessa Schach 1x2. Platz
  • Franzi Clauß 2x3. Platz

Luca Wimmer, Jannik Schuller, Raphael Hennen, Felix Kolbeck, Celina Dreke und Johanna Lux glänzten vor allem mit neuen Bestzeiten. 

Herzlichen Glückwunsch euch Allen!

Und jetzt bereiten wir uns vor auf den nächsten großen Wettkampf „Bayer-Cup Speedo“, der Ende März in Wuppertal stattfindet. Das sind noch 6 Wochen: Eine gute Zeit für Training und Training und Training ! Wir drücken euch die Daumen.

Das Trainerteam der Schwimmabteilung